Wahlpflichtunterricht 

...beispielsweise im 8. Jahrgang

Prodution eines Schneidebretts für den elterlichen Haushalt, als Geschenk oder für die Lehrküche des Fachbereichs WAT.

Wir starten mit einer Längsscheibe des Baumstammes - eine sogenannte "Holzbohle". Diese wird zunächst "besäumt", das bedeutet die Rinde an beiden Seiten mit der Kreissäge entfernt.

Das Mittelstück sägen wir anschließend in Leisten. Warum? Die Leisten - später richtig aneinander geleimt - verhindern, dass sich das Brett bei Nässe biegt.

Noch sind die Oberfläche der Leisten an Ober- und Unterseite rauh, so wie die Holzbohle aus dem Sägewerk gekommen ist. Deshalb geht es nun zur nächsten Station: der Hobelbank. Hier werden Ober- und Unterseite glatt und auf Maß gehobelt.

Machen übrigens nicht nur Jungen!

Hier kann man den Unterschied "vorher - nachher" gut sehen.

Über alle Arbeitsschritte wird Tagebuch geführt.

Soweit ist die Gruppe inzwischen gekommen. Wenn weitere Arbeitsschritte zu beobachten sind, werden wir wieder mit der Kamera dabei sein...

 

Abschließend bedanken wir uns ganz herzlich bei der Lerngruppe und dem Lehrer, Herrn KIRAZ, für die Dokumentation!