Sozialarbeit

 

Konzept

 

Im Mittelpunkt stehen die Schüler_innen. Vielfältige, offene und allgemeine, präventive, an Interessen und Bedürfnissen der Schüler_innen orientierte Angebote richten sich an einzelne Schüler_innen oder Gruppen und unterstützen das Erlernen/Erweitern ihrer sozialer Kompetenzen.
 
Bei allen Aktivitäten begegnen sich behinderte und nicht behinderte Schüler_innen sowie Schüler_innen mit und ohne Migrantionshintergrund, wodurch sie einander kennen und achten lernen.
 
Grundlage der sozialpädagogischen Arbeit sind tragfähige Beziehungen zu Kindern, Eltern und Lehrkräften.
 
Ergänzend arbeiten wir im Interesse der Schüler_innen mit außerschulischen Kooperationspartner_innen zusammen.

 

Unsere Außerschulischen Partner_innen

  • Mittelhof e.V.  -  Verstärkung der sozialpädagogischen Teams durch Fachkräfte
  • „Käseglocke“ – Präventionsprojekte mit Gruppen, Entwicklung gemeinsamer kooperativer Strategien für Schüler_innen in ihrer Freizeit
  • GskA mbH. Projekt "Outreach Mobile Jugendarbeit: aufsuchende Arbeit in Hofpausen, Entwicklung gemeinsamer kooperativer Strategien für Schüler/innen in ihrer Freizeit, gemeinsame Freizeitangebote
  • Präventionsbeauftragte der Polizeidirektion 46 – Präventions- und Informationsveranstaltungen, Intervention, Nachsorge bei Vorfällen
  • Kinder- und Jugendgesundheitsdienst – Vorsorgeuntersuchungen, individuelle Hilfen
  • Jugendamt – individuelle Hilfen, Erziehungsberatung, Informationsveranstaltungen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst – individuelle Hilfen
  • Schulpsychologie – individuelle Hilfen, Beratungsangebote
  • SPI – Rechtskundepaket (Planspiel zur Rechtssicherheit von Schüler_innen)
  • weitere sozialräumliche Partner in der AG §78 des Jugendamtes
  • Netzwerk Inklusion der Integrierten Sekundarschulen
  • Netzwerk Schulmediation Steglitz-Zehlendorf